alptraum






                                                                      in Kürze
Dafür ist der kürzeste Tag lang genug. 





2012

    Das BRD-Regime führt am 11. Mai die „Blue Card“ ein, mit der vordergründig der durch die BRD-Blockparteien verschuldete angebliche Fachkräftemangel in der BRD bekämpft werden soll, indem sie die Zuwanderung „hochqualifizierter“ Nicht-EU-Ausländer vereinfacht. Hintergründig stellt es eine weitere Umvolkungsmaßnahme und damit einen weiteren Schritt in Richtung Volkstod dar.

    Mit John Ehret wird am 6. Mai der erste Mulatte zum BRD-Bürgermeister eines Ortes in Deutschland gewählt.

    Der Ausverkauf Deutschlands geht weiter: Mindestens 54 Prozent aller von den deutschen Dax-Konzernen ausgegebenen Aktien befinden sich mittlerweile in ausländischem Eigentum. Bei Daimler bspw. entfällt der Aktienbestand zu 67 Prozent auf das Ausland.

    Die BRD-Vasallen sichern den zweiten atomaren Erstschlag der israelischen Kriegshetzer und liefern das sechste atomwaffenfähige U-Boot nach Palästina. Mindestens ein Drittel der Kosten, 135 Millionen Euro, zahlen die Bundesbürger.

    Trotz Schulpflicht gibt es 7,5 Millionen Analphabeten im Alter zwischen 18 und 64 Jahren in der BRD, während weitere 13,3 Millionen Lesen und Schreiben vermeiden, da sie große Probleme mit der Rechtschreibung haben.

    Das BRD-Regime hat beschlossen, zusätzliche Renten in der geschätzten Höhe von 500 Millionen Euro an „Holocaust-Überlebende“ zu zahlen. Gleichzeitig werden die jährlichen Zahlungen der Deutschen an die Juden in der BRD von fünf auf zehn Millionen Euro verdoppelt.

Comments system

Disqus Shortname